top of page

NACHRUF AUF BISCHOF VASILEIOS VON ARISTI

+13.5.2023


Tief betrübt gebe ich den Heimgang von Bischof Vasilios von Aristi, unserem Vikarbischof der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland und Bischöflichem Vikar für Baden-Württemberg, bekannt.

Bischof Vasilios Tsiopanas wurde am 4. Mai 1939 als Sohn von Stefanos und Fani Tsiopanas in Mesarista bei Mesolongi in Griechenland geboren. Nach der Schulausbildung in seiner engeren Heimat und an der Priesterschule auf der Insel Patmos studierte er an der Theologischen Hochschule des Ökumenischen Patriarchats in Chalki; dieses Studium schloss er 1963 ab. Am 9. Juni desselben Jahres wurde er in der Klosterkirche von Chalki vom Rektor der Hochschule, Metropolit Maximos von Stavroupolis, zum Diakon geweiht. Wegen seiner besonderen Begabungen wurde er zu weiteren Studien der Theologie und Philosophie an die Universität Tübingen entsandt. Am 23. Oktober 1966 wurde er in der Sankt-Georgs-Kirche in Wien von Metropolit Chrysostomos von Österreich zum Priester geweiht und zum Pfarrer der griechisch-orthodoxen Kirchengemeinde in Rom ernannt. Am 15. Januar 1976 wählte auf Vorschlag des damaligen Metropoliten Irineos von Deutschland die Synode des Ökumenischen Patriarchats Archimandrit Vassilios zum Vikarbischof der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland und gab ihm den Titel des Bischofs von Aristi. Seine Bischofsweihe erfolgte in der Kirche des Völkerapostels Paulus in Chambésy bei Genf durch den unvergessenen Metropoliten Meliton von Chalkedon und eine große Zahl konzelebrierender Bischöfe.

Seitdem hat Bischof Vasilios treu und aufopfernd seinen Dienst in unserer Metropolie versehen, indem er unseren Kirchengemeinden in ganz Deutschland pastorale Besuche abstattete und zahlreiche weitere Aufgaben, welche ihm die Metropolie sowie unsere Mutterkirche, das Ökumenische Patriarchat, anvertrauten, übernahm. Seit 2007 hatte er das Amt des Bischöflichen Vikars für Baden-Württemberg inne und vertrat daneben die Metropolie auch bei offiziellen Anlässen im Freistaat Bayern. In meinem Auftrag hat er viele Priesterweihen unserer Metropolie vollzogen.

Weiterhin war Bischof Vasilios zeitweise verantwortlich für die Radiopredigten im griechischen Programm des Bayerischen Rundfunks, Redner bei der Priestertagung unserer Metropolie, Mitglied in der Gemeinsamen Kommission mit der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) sowie Mitglied der Delegation des Ökumenischen Patriarchats bei den bilateralen Gesprächen mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Seit der Gründung der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland (OBKD) im Jahr 2010 war er der Vorsitzende ihrer Theologischen Kommission.

Bischof Vasilios ist heute nach kurzer Krankheit verstorben. Seine Trauerfeier wird am Mittwoch, dem 17. Mai 2023 (Göttliche Liturgie, 8.30-11.00; Trauerfeier, 12.00), in der Kirche der Heiligen Apostel Petrus und Paulus in Stuttgart stattfinden. Anschließend wird er nach Griechenland überführt, um auf seinen eigenen Wunsch im Heimatort beerdigt zu werden.

Ewiges Gedenken schenke Gott der Herr unserem Bruder und Mitzelebranten Bischof Vasilios! Christus ist auferstanden!


Bonn, den 13. Mai 2023


† Metropolit Augoustinos von Deutschland



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page